Verbändewettkampf Leichtathletik

Gold für Deutschland und Silber für die Schweiz am Verbändewettkampf 2019 in Balgach

100 Athleten aus fünf Ländern bestritten am  31. August den 70. Leichtathletik-Verbändewettkampf der Sport Union Schweiz (SUS) auf der Sportanlage Riet in Balgach. Der Gesamtsieg dieses Teamwettkampfs ging an Deutschland, die Schweiz holte mit vielen Talenten ehrenvoll den 2. Rang.

Beim Verbändewettkampf handelt es sich um einen Einladungswettkampf für lizenzierte Leichtathleten der drei Verbände DJK Deutschland, Sport Union Österreich und Sport Union Schweiz, der seit 70 Jahren abwechselnd in einem der drei Länder ausgetragen wird. Österreich wurde dieses Jahr durch den Vorarlbergischen Leichtathletikverband vertreten. Die Sport Union Schweiz liess anlässlich ihres 100-Jahr-Jubiläums auch ihren Nachwuchs starten. Zudem erhielten Athleten Gastrecht, die nach der SM einen Saisonabschluss-Wettkampf suchten. Ausser Konkurrenz starteten unter anderem Dreisprung-Schweizermeisterin Serena Raffi und Vizeschweizermeister Simon Sieber, aber auch Athleten aus Frankreich und Italien.

Bei optimalen Verhältnissen auf der Sportanlage Riet in Balgach wurden zahlreiche Saisonbestleistungen und neue persönliche Bestmarken erzielt. Den krönenden Abschluss bildeten die Rangverkündung mit einem überwältigenden Gabentempel und das gemeinsame Abendessen im SFS-Personalrestaurant.

Das über 60-köpfige Helferteam aus dem Rheintal organisierte im Namen der Sport Union Schweiz einen hervorragenden Anlass. Ein grosses Dankeschön gebührt dabei dem Cheforganisator Roger Matt (KTV Altstätten, Verantwortlicher Leichtathletikwettkämpfe SUS). Der Jubiläumsanlass Nr. 10 im Jubiläumsjahr «100 Jahre Sport Union Schweiz» wäre einer noch grösseren Beteiligung würdig gewesen. Jene, die dabei waren, haben es genossen und fiebern bereits der nächsten Austragung 2020 entgegen. Eine mündliche Einladung der DJK in den südbadischen Raum liegt bereits vor. Wir freuen uns!

 

Informationen zum Anlass:

 

 

Premium Partner